direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Universiade

Die Universiade ist nach den Olympischen Spielen die größte Multi-Sportveranstaltung der Welt. Dieses Jahr findet sie vom 12. bis 23. August in Shenzhen (China) statt. Das deutsche Team besteht aus 120 Athleten/innen und etwa 70 Offiziellen. Fünf TU-Studierende sind als Aktive mit dabei.
[Zum Wettkampfprogramm]

Fünf TU-Studierende nehmen an der Universiade teil

Fünf Studierende der TU Berlin wurden vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) für die Universiade nominiert: Victoria Bieneck, Stefan Köhler (beide Beachvolleyball), Rafael Poppenborg (Bogenschießen), Laura Vargas-Koch (Judo) und Arik Braun (Schach).

  • Victoria Bieneck und Stefan Köhler studieren beide Wirtschaftsingenieurwesen und spielen beim VC Olympia Berlin. Victoria ist im vierten, Stefan im ersten Semester. 2010 gewann Victoria Bieneck die Bronze-Medaille bei den Studierenden-Weltmeisterschaften. 2009 wurde sie U19-Weltmeisterin im Beachvolleyball.
  • Laura Vargas Koch studiert Naturwissenschaft in der Informationsgesellschaft im vierten Semester. 2010 wurde sie U23 Vize-Europameisterin und Deutsche Meisterin im Judo in der Klasse bis 70 kg.
  • Der Bogenschütze Rafael Poppenborg gehört dem A-Kader an und studiert Wirtschaftsingenieurwesen im ersten Semester.
  • Arik Braun ist Jugendweltmeister im Schach in der Klasse U18, nahm 2008 an der Schacholympiade teil und trägt den Titel Großmeister. Er studiert Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft.

Zusatzinformationen / Extras