direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

08.05.2012

Eric Knittel Weltcup-Sieger, Alex Nobis holt Silber bei der WM

Verkehrswesen-Student Eric Knittel präsentierte sich beim ersten Ruder-Weltcup der olympischen Saison in glänzender Verfassung. Der Weltmeister von 2009 siegte mit seinem Partner Stephan Krüger im Männer-Doppelzweier vor den Briten Bill Lucas und Sam Townsend, die eine gute Sekunde später ins Ziel kamen. Damit hat sich das Duo aus Berlin und Rostock eine gute Ausgangsposition für die Olympia-Qualifikation gesichert. Eric Knittel konnte im vergangenen Jahr krankheitsbedingt nur wenige Wettkämpfe absolvieren. Pünktlich zu den olympischen Spielen scheint er nun wieder in guter Form zu sein.

 

Weitere TU Studierende bereiten sich auf Olympia vor
Ein weiterer Olympia-Kandidat aus der TU kämpft derzeit in Rom um wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation: Der Moderne Fünfkämpfer Alexander Nobis erreichte am 8. Mai bei der Weltmeisterschaft gemeinsam mit Stefan Köllner und Delf Borrmann in der Herrenstaffel sensationell eine Silbermedaille. Die Einzel-Wettbewerbe finden in den kommenden Tagen statt. Dort tritt Alexander  zunächst am Donnerstag und Freitag an, wenn es um die Qualifikation für das Finale geht. Bereits am Mittwoch wird die Mixedstaffel ausgetragen, bei der die Biotechnologie-Studentin Claudia Knack an den Start geht. Alle Ergebnisse können live bei pentathlon.org verfolgt werden.
Zerschlagen haben sich die  Olympia-Hoffnungen für den Wasserballer Erik Bukowski. Die deutsche Mannschaft konnte sich nicht qualifizieren. Erik studiert Wirtschaftsingenieurwesen. Ebenfalls aus dem Kandidatenkreis verabschieden musste sich die Ruderin Sophie Paul. Nach einer Erkrankung hatte die Elektrotechnik-Studentin ihre Form nicht rechtzeitig wieder gefunden und konnte bei der Kleinbootüberprüfung im April nur einen zwölften Platz erreichen.
Die deutschen Volleyballer kämpfen in diesen Tagen noch um ein Olympia-Ticket. Der Wi-Ing-Student Ricardo Galandi von den Recycling Volleys Berlin ist zwar frisch gebackener Deutscher Meister, laboriert allerdings an einer Verletzung. Er steht deshalb nicht mehr im Kader für die Qualifikationsspiele.

Zurück