direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

11.01.2017

Martin Heide wird für sein Engagement vom Bundespräsidenten geehrt

Am gestrigen 10. Januar lud der Bundespräsident, Joachim Gauck, neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens rund 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben, zum Neujahrsempfang in das Schloss Bellevue ein. Unter diesen ausgewählten Gästen befand sich ein TU-Sport Übungsleiter, Martin Heide, der aufgrund seines langjährigen Engagements um vorurteilsfreie Kommunikationsräume durch Sport geehrt wurde. Seit 30 Jahren leitet er das Angebot "Kleine Spiele". Hevorzuheben ist, dass Martin Heide neben den wöchentlichen Kursterminen auch andere gemeinsame Aktivitäten organisiert, die den Teilnehmenden als sozialer Treffpunkt zu Gute kommen. Er organisiert z.B. jährlich zu Pfingsten eine Radtour, Bowlingtreffen oder Schwimmbadbesuche und lädt alle Teilnemenden nach dem eigentlichem Kurs zum gemeinsamen Kartenspielen in die Cafeteria ein. Sein Ziel dabei ist, die Schaffung von Kommunikationsräumen für Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, Religion, Geschlecht und Alter.

Alle Teilnehmenden des "Kleine Spiele"-Kurses und der TU-Sport freuen sich mit Martin über die Einladung zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten und der damit verbundenen wohl verdienten Ehrung. 

Zurück