direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

11.12.2019

Segler Thomas Plößel ist Vizeweltmeister im 49er

Der 49er-Segler Thomas Plößel hat bei der WM in Auckland Silber gewonnen und mit seinem Partner Erik Heil in einem spannenden Rennen sogar die Lokalmatadoren und Olympiasieger Peter Burling und Blair Tuke in deren Heimatrevier in Bedrängnis gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Sturz eines Neuseeländers und einer folgenden spannenden Aufholjagd konnten die Neuseeländer zwar ihre Goldmedaille verteidigen, dennoch setzten die Deutschen, die für den Norddeutschen Regatta Verein aus Hamburg starten, das Segeln aber einst beim Tegeler Segel-Club gelernt haben, ein starkes Ausrufezeichen – auch mit Blick auf die Olympischen Spiele im nächsten Jahr.

Thomas Plößel studiert an der TU Berlin Maschinenbau (Master). 2016 gewann er mit Erik Heil Bronze bei den Olympischen Spielen von Rio. Zwischenzeitlich widmete er sich verstärkt dem Studium, erreichte aber bei den Weltmeisterschaften  2017 (6. Platz) und 2018 (4. Platz) jeweils Top Ten-Platzierugnen. In die Olympia-Vorbereitungen für Tokio stieg er relativ spät ein. Anfang des Jahres 2019 gewann das Team einen Weltcup und erreichte bei der EM Platz Vier. (MK)

Zurück