direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

10.12.2019

45 Sportler/innen für Erfolge im Jahr 2019 geehrt

Für herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2019 wurden am 3. Dezember 45 Athletinnen und Athleten von TU-Kanzler Dr. Mathias Neukirchen geehrt. Die Studierenden haben erfolgreich an Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften, Juniorenmeisterschaften sowie an nationalen und internationalen Hochschulmeisterschaften teilgenommen. Außerdem wurden zehn neuimmatrikulierte Spitzensportlerinnen und –sportler begrüßt.
In ihren Grußworten würdigten der Staatssekretär für Sport, Aleksander Dzembritzki, sowie der Leiter des Olympiastützpunkts Berlin, Dr. Harry Bähr, die Leistungen der Sportler/innen sowie die allgemein guten Bedingungen an der TU für Duale Karrieren in Studium und Sport.
Das Schwerpunktthema des Abends lautete „Show Yourself – Duale Karriere im Zeitalter von Youtube & Co“. Der amtierende Staffel-Weltmeister im Modernen Fünfkampf und Maschinenbaustudent Alexander Nobis berichtete über seine Erfahrungen mit Instagram und Facebook. Anna Groh, Social Media Referentin an der TU, gab Tipps und Einblicke.
Zu den Gästen der traditionsreichen Veranstaltung zählten neben zahlreichen TU-Angehörigen auch Abgeordnete aus dem Sport- und Wissenschaftsausschuss des Abgeordnetenhauses, der Vizepräsident des Landessportbundes Karsten Finger, der Präsident des Berliner Leichtathletikverbandes und SCC-Präsident Andreas Statzkowski. Außerdem waren Eltern und Trainer/innen der Sportler/innen erschienen.

Folgende Sportler/innen wurden geehrt für:

Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften (Plätze 1-10)
1)    Thomas Plößel
2)    Melanie Göldner
3)    Alexander Grunwald
4)    Alexander Nobis
Junioren/innen-Welt- und Europameisterschaften (Plätze 1-10)
5)    Agnes Thurid Gers
6)    Anna Kilian
7)    Robin Sowa
8)    Anton Finger
Universiade (Plätze 1-10)
9)    Ronja Paschke
10)    Frithjof Seidel
Europäische Studierenden-Meisterschaften (Plätze 1-5)
11)    Daniel Bartels (Tischtennis)
12)    Arne Hölter (Tischtennis)
13)    Emil Hu (Tischtennis)
14)    Albert Piwonski (Tischtennis)
15)    Christof Engling (Tischtennis)
16)    Daniel Houben (Taekwondo)
Deutsche Meisterschaften und Bundesliga (Plätze 1-5)
17)    Maximilian Pfisterer
18)    Victoria Bieneck
19)    Konrad Komischke
20)    Timo Benitz
21)    Konstantin Hüppe
22)    Philipp Galandi
23)    Lars Pfeifer
24)    Michelle Zimmer
25)    Dennis Strelezkij
26)    Lukas Küppers
Deutsche Hochschulmeisterschaften (Pätze 1-3)
27)    Julien Brehmer
28)    Jonas Liedtke
29)    Nicolas Pascalis Maschke
30)    Noah Peter Pütz
31)    Tim Reisener
32)    David Sauß
33)    Jonas Schenk
34)    Robin Spickers
35)    Jakob Thumm
36)    Lars Wilke
37)    Rosalie Nimz
38)    Tom Thurley
39)    Max Bormann
40)    Frederick Eger
41)    Julius Kortenkamp
42)    Benjamin Schewe
43)    Nico Schramm
44)    Yannis Szymanski
45)    Jasper Windirsch

Zurück