direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Rücktrittsregelung

Ein Rücktritt von Veranstaltungen der ZEH ist bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn möglich. Ein Rücktritt weniger als 7 Tage vor und bis eine Woche nach Kursbeginn ist nur möglich, wenn ein/r gleichwertige/r Nachrücker/in gefunden wird.

Ausnahme
Im Krankheitsfall: Ein Rücktritt wegen Krankheit muss mit einem ärztlichen Attest für Sportunfähigkeit belegt werden. Hier werden das anteilige Entgelt vor Beginn der Erkrankung und die Bearbeitungsgebühr einbehalten. Die Mitteilung der Erkrankung mit dem verbundenen Rücktritt muss generell spätestens zwei Wochen nach Krankheitsbeginn angezeigt werden und die verbleibende Veranstaltungsdauer noch mind. die Hälfte betragen, ansonsten verfällt der Anspruch einer eventuellen Erstattung. Ausnahmen sind Rücktritte von Angeboten, deren Zeitraum in der Spalte "Datum" 10 Tage nicht überschreitet. Hier muss die Erkrankung vor Unterrichtsbeginn mitgeteilt werden!


Ansprechpartnerin für Rücktritte ist das Sekretariat .
Grundsätzlich wird für den Rücktritt eine Bearbeitungsgebühr von 5€ erhoben.

Für auswärtige Veranstaltungen (z. B. Kompaktkurse, Sportreisen u. a.) gelten gesonderte den entsprechenden Kursbedingungen angepasste Rücktrittsregelungen (siehe nächster Punkt!).

Rücktritt bei auswärtigen Veranstaltungen

Für Reisen und Kursangebote außerhalb Berlins gelten gesonderte Teilnahmeregelungen: Teilnahmebedingungen für Reisen

Umbuchungen

Umbuchungen sind grundsätzlich nur innerhalb eines Sportbereichs (siehe Menuepunkte im Internet mit Ausnahme der unter dem Punkt „Tanz und Bewegungsgestaltung“ aufgeführten Sportangebote) möglich. Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Der Kurs darf nicht unter die Kostendeckung fallen.
  • Bei bereits begonnenen Kursen ist keine Umbuchung in einen später beginnenden Kurs möglich.
  • Bei Kursen, die maximal innerhalb eines Zeitraumes von 2 Wochen beendet sind, ist eine Umbuchung nur bis zu 3 Werktage vor Beginn möglich.
  • Pro Teilnehmer/in und Sportart ist nur eine einmalige Umbuchung möglich.
  • Bei einer Umbuchung in einen teureren Kurs muss die Zustimmung zum Lastschriftverfahren gegeben werden oder der/die Teilnehmer/in muss innerhalb der nächsten 3 Werktage persönlich vorbeikommen und bezahlen.
  • Bei einer Umbuchung in einen günstigen Kurs erfolgt keine Rückerstattung.

Ansprechpartnerin für Umbuchungen ist das Sekretariat.
Grundsätzlich wird für die Umbuchung eine Bearbeitungsgebühr von 5€ erhoben.