direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Basketball-Workshop

Ballhandling im Basketball

Ein gutes "Ballhandling" ist ein Markenzeichen von jedem Pointguard im Basketball. Mühelos wird der Ball über das Feld gedribbelt, vor dem Gegner beschützt, blitzartig die Richtung mit einem Crossover geändert und gleichzeitig die Bewegungen der Mitspieler für einen tödlichen Pass in die Mitte beobachtet. Wie erreicht man solche Skills? Die Antwort ist einfach: Üben, üben, üben! Meist reicht jedoch die Zeit in den Ausbildungskursen auf Grund der vielen Lernziele im Basketball nicht aus, um ausführlich am "Ballhandling" zu arbeiten. Die gute Nachricht. Es geht auch außerhalb des Kurses. 

Dieser Workshop richtet sich explizit an alle Teilnehmenden, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, die sich Bereich "Ballhandling = Dribbeln" verbessern möchten und gibt zahllose Anregungen für herausfordernde und motivieren Übungen, die passend zum eigenen Leistungsstand außerhalb des Kurses mit einem oder mehreren Bällen alleine oder mit einem Partner auch ganz ohne Korb und mit wenig Platz durchführen kann. Inhalte sind verschiedenste stationäre und bewegte Dribbelübungen mit einem oder mehreren Bälle, sowie Grundlagen von Passvarianten, die Eure Skills verbessern werden.

Anmerkung: Dieser Workshop ist explizit auf individuelle Technikvermittlung und nicht auf "Spielen" ausgelegt.

Anmeldung: Bitte hinter den Nachnamen das eigene Spielniveau mit A oder F zu besseren Planung angeben, z.B. Mustermann A, Max. Danke!

Aktuelle Angebote - Wintersemester 2017/2018
Details Datum Tag Uhrzeit Sportstätte Übungsleiter Entgelt Buchung
Derzeit kein Angebot vorhanden.
A2-F Vorkenntnisse erforderlich 27.01. Sa Samstag 17:30-21:00 TU-Sportzentrum Waldschulallee - C Robert Jablko €25/25/25/25
25,00 €
Studierende der kooperierenden Hochschulen
25,00 €
Beschäftigte und Azubis der kooperierenden Hochschulen
25,00 €
TU-Alumni, Studierende anderer Hochschulen, Schüler/innen, externe Azubis
25,00 €
Externe
keine Buchung

A-F: offen für alle

Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichzeitig. Die Teilnehmerzahl ist bewusst klein gewählt, so dass differenziert je nach Technikfertigkeit trainiert werden kann.