direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Ultimate Frisbee

Ultimate ist eine weitestgehend berührungslose und sehr laufintensive Mannschaftssportart. Ziel des Spieles ist es, die Scheibe in der Zone des Gegners zu fangen. Das gibt einen Punkt. Der Werfer darf mit der Scheibe nicht laufen, sondern nur pivotieren. Ultimate ist die einzige Großfeld-Mannschaftsballsportart der Welt, die ohne externe Schiedsrichter gespielt wird. Das gilt auch bis zu Weltmeisterschaft. Möglich ist das durch den „Spirit of the Game““ (SOTG), welcher als Grundregel über allen anderen Regeln steht. Der deutsche Olympische Sportbund hat Ultimate 2011 mit dem Fair-Play-Award ausgezeichnet. Schnelligkeit, zielgenaues Werfen und taktisches Denken werden hier gefordert und geschult.

Im Winter wird Ultimate im TU-Sport in der Halle angeboten.

> These classes can also be hold in English! <

Bitte die Kursinhalte oder Kursvorraussetzungen nach Kursstufe beachten.

Probestunde

Eine Probestunde ist - bei vorhandener Platzkapazität - nur in der ersten angegebenen Kurswoche möglich.

Aktuelle Angebote - Wintersemester 2016/17
Details Datum Tag Uhrzeit Sportstätte Übungsleiter Entgelt Buchung
Derzeit kein Angebot vorhanden.
A1 Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse 24.10.-13.02. Mo Montag 15:30-17:00 TU-Sportzentrum Waldschulallee Robert Jablko €8/11/11/15
8,00 €
Studierende der kooperierenden Hochschulen
11,00 €
Beschäftigte und Azubis der kooperierenden Hochschulen
11,00 €
TU-Alumni, Studierende anderer Hochschulen, Schüler/innen, externe Azubis
15,00 €
Externe
Warteliste
A2-F Vorkenntnisse erforderlich 24.10.-13.02. Do Donnerstag 15:30-17:00 TU-Sportzentrum Waldschulallee Robert Jablko €8/12/12/16
8,00 €
Studierende der kooperierenden Hochschulen
12,00 €
Beschäftigte und Azubis der kooperierenden Hochschulen
12,00 €
TU-Alumni, Studierende anderer Hochschulen, Schüler/innen, externe Azubis
16,00 €
Externe
Warteliste

A: Anfänger/innen

Der A-Kurs beginnt bei Null. Es gibt keinerlei Voraussetzungen. Alle sind herzlich willkommen.

 

 

A2-F: Vorkenntnisse erforderlich

Wer am A2-F-Kurs teilnehmen möchte, sollte bereits einen A-Kurs absolviert haben, bzw. schon mal Ultimate gespielt haben. Interessierte sollten bereits die Vor- und Rückhand werfen können und etwas Spielpraxis besitzen, d.h. die Regeln des Ultimate in der Praxis beherrschen.

A-F: offen für alle

Der A-F-Kurs ist ebenfalls offen für alle und richtet sich nach dem Können der aktuellen Teilnehmer. Vom Anfänger bis zum Profi sind hier alle willkommen.

Ähnliche Angebote