Rat der ZEH

Der Rat der ZEH ist ein Gremium, welches auf zwei Jahre gewählt wird und welches die Zentraleinrichtung Hochschulsport in ihrem Auftrag berät und kontrolliert.

Am 1. April 2022 beginnt die neue Amtszeit. Die konstituierende Sitzung fand am 6. April, 13 Uhr im Onlineformat statt. Die 1. Ratssitzung in 2022 ist für den 29. Juni zu 13:15 Uhr, nochmals im Onlineformat, terminiert. Da dies eine universitätsöffentliche Sitzung ist, können Internessierte gern teilnehmen. Bitte wenden Sie sich hierzu per Mail an Andrea Reichel unter: andrea.reichel@tu-berlin.de bis spätenstens 28. Juni.

Dem Rat der ZEH gehören als stimmberechtigte Mitglieder an:

  1. der Leiter/die Leiterin der ZEH (qua Amt)
  2. zwei wissenschaftliche Angestellte/hauptberufliche Lehrkräfte der ZEH (Sportartenverantwortliche*r der ZEH)
  3. ein*e hauptberufliche*r Angehörige*r des technischen und Verwaltungspersonals der ZEH
  4. ein*e nebenberuflich Beschäftigte*r (Übungsleiter*in)
  5. zwei studentische Benutzer*innen
  6. ein*e nicht-studentische*r Benutzer*in

Ferner können an den Sitzungen teilnehmen:

  1. die Stellvertreter*innen der Mitglieder des Rates der ZEH
  2. die gem. § 6, Abs. 3 zur Stellung von Anträgen an den Rat der ZEH berechtigten Personen
  3. als Sachverständige die durch Beschluss zu einzelnen Beratungsgegenständen zugelassenen Personen

Der Rat erhält Berichte zum Sportprogramm, dem Haushalt der ZEH und die Weiterbildungs- und Wettkampftätigkeiten. Auf dieser Basis beschließt der Rat die Planungen der zukünftigen Sportangebote, die Aufnahme neuer Sportarten und berät in den anderen Bereichen.

Folgende Personen sind für die Amtszeit vom 1. April 2022 - 31. März 2023 in den Rat gewählt worden:

  • Caterina Clemens (Leitung der ZEH)
  • Kathrin Bischoff (SAV ZEH)
  • Jana Klutznik (SAV ZEH)
  • Bogdan Szegeda (Verwaltung ZEH)
  • Henrik Klaassen (Übungsleiter)
  • Ben Niclas Thal (aus dem StuPa entsendet)
  • NN (gewählte studentische Vertretung der Teilnehmenden)
  • Andre Backoff (aus dem Personalrat entsendet).

Die nächste Wahl ist voraussichtlich für Oktober 2023 geplant.